Der Wohnungsbau-Wahn in Magdeburg ist für Stadt und Bürger ungesund!

Mit der Bebauung des Grundstücks am Biederitzer Weg in Magdeburg soll eine weitere Grünfläche aus einer der ehemals grünsten Städte in Deutschland verschwinden. Dazu sagt der AfD-Stadtrat Ronny Kumpf, AfD:

„Gegen die Bebauung echter Baulücken ist sicher nichts einzuwenden. Allerdings werden zunehmend Grünflächen, insbesondere Garten- und Parkanlagen, der Bebauung mit Wohnungen für Besserverdienende geopfert. Damit werden den Bürgern Freiräume und Orte zur Entspannung und Erholung genommen sowie das Stadtbild und -klima negativ beeinflusst. Zudem ist mit Blick auf die ungebremste Bautätigkeit fraglich, ob hier überhaupt eine entsprechende Nachfrage dem zusätzlichen Wohnungsangebot gegenüberstehen wird. Und genau das darf bezweifelt werden, weshalb es für Stadt und Bürger kein Gewinn ist, wenn Grünflächen neuen Wohnbauten weichen, die dann halbleer stehen. Daher sollte die Stadt zunächst eine Wohnungsbedarfsprognose vorlegen, bevor weitere Neubauten zulasten von Park- und Gartenanlagen genehmigt werden. Solange das nicht passiert, wird die AfD im Magdeburger Stadtrat generell jede Bebauung von Grünflächen ablehnen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.