Neuigkeiten

20 Sep 2020, 16:52

AfD Magdeburg

Tolle Stimmung am #Landesparteitag der #AfD, Landeschef Martin #reichardt wurde souverän in seinem Amt bestätigt. Künftig ist der KV #magdeburg mit zwei Vertretern im Landesvorstand vertreten: Herzlichen Glückwunsch an Oliver Kirchner und Jan Moldenhauer! Der Verband in Sachsen-Anhalt hat sich heute wieder einmal in maximaler Geschlossenheit gezeigt. Das ist eine großartige Voraussetzung für überragende Ergebnisse im nächsten Jahr, wenn der #Landtag und der #Bundestag neu gewählt werden. ... Mehr lesenWeniger lesen

Tolle Stimmung am #Landesparteitag der #AfD, Landeschef Martin #Reichardt wurde souverän in seinem Amt bestätigt. Künftig ist der KV #Magdeburg mit zwei Vertretern im Landesvorstand vertreten: Herzlichen Glückwunsch an Oliver Kirchner und Jan Moldenhauer! Der Verband in Sachsen-Anhalt hat sich heute wieder einmal in maximaler Geschlossenheit gezeigt. Das ist eine großartige Voraussetzung für überragende Ergebnisse im nächsten Jahr, wenn der #Landtag und der #Bundestag neu gewählt werden.

Auf Facebook kommentieren

Top-Landesverband und Top-KV-Magdeburg. 👍 Ihr macht eine klasse Arbeit. Weiter so.

👍👍 schönes Bild und vor allem ohne Masken

Nicht eine einzige Frau??? Das ist absolut nicht gut und auf jeden Fall der falsche Weg!!!

Grüße nach Magdeburg

Super, Ihr seht alle sehr gut aus und macht klasse Arbeit

14 Sep 2020, 21:28

AfD Magdeburg

#AfD: Maskenpflicht abschaffen! Freiwilligkeit statt Zwang!

AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt
Maskenpflicht abschaffen! Freiwilligkeit statt Zwang!

Die AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt möchte, dass die Bürger nicht weiter den zahlreichen Gesundheitsrisiken ausgesetzt werden, die mit dem Maskenzwang einhergehen.

Wie gewohnt wurde der Antrag unserer Fraktion abgelehnt. LINKE und GRÜNE sprechen sich sogar für empfindliche Bußgelder aus!

Hier sehen Sie die Rede des 1. stellv. Vorsitzenden und Sprechers für Gesundheitspolitik der AfD-Fraktion, Ulrich Siegmund MdL, zum Antrag der AfD-Fraktion „Maskenpflicht abschaffen - Freiwilligkeit statt Zwang“ vom 11.09.2020 im Landtag in Magdeburg.

Drucksache:
is.gd/XmBfp7
... Mehr lesenWeniger lesen

Auf Facebook kommentieren

👍

Super Rede

Gute Idee, und wer sich infiziert, weil er keine Maske getragen hat, zahlt die Heilungskosten aus eigener Tasche, inkl. der Kosten für von ihm/ihr Infizierte. So, wird ein Schuh daraus. HP

Ne Frage welche Gesundheitsrisiken meinen sie denn ? Das die Pumpe mehr leisten muss ? Oder anders gefragt , warum tragen dann die Chirurgen stundenlangs ihre Nasen Mund Schutzmasken ohne Probleme ? Es ist ja nicht mal so das wir sie draußen immer tragen müssen , komisch ihre Argumentationen . Klingt ja fast so als so viele Leute am tragen der Maske sterbens krank geworden sind . Weiteres haben sie ein Link zu ihrer studie , ich hab nur was aus Leipzig was gefunden und ich glaub die ist nicht sehr aussagungskräftig , 12 Probanden die mit Maske auf ein Kardiomessanlage gestrampelt haben , da ist kein Wunder das da die Pumpe stärker sich ansträngen muss . Fragen sie das mal die Feuerwehrmänner mit ihrer Sauerstoffgeräten und ich sehr drausen in Magdeburg niemanden die mit Maske Fahrrad fahren .

13 Sep 2020, 18:05

AfD Magdeburg

Sturmfest und erdverwachsen: Einen herzlichen Glückwunsch dem Vorsitzenden unseres Partner-KVs #northeim, Jens #Kestner, der künftig den Landesverband #niedersachsen in der #AfD führen wird. Mit ihm wird unsere Partei auch im Nordwesten wieder präsent und wahrnehmbar sein.
Die Wahl Jens Kestners ist das richtige Signal zur richtigen Zeit. Wir brauchen keine programmatische Engführung, wir dürfen keine verdienten Parteifreunde den Etablierten opfern in der trügerischen Hoffnung auf Entgegenkommen. Die #AfD hält Kurs – auf gute Zusammenarbeit!
➡️ www.welt.de/politik/deutschland/article215625774/Niedersachsen-AfD-waehlt-Jens-Kestner-zum-neuen-...
... Mehr lesenWeniger lesen

Sturmfest und erdverwachsen: Einen herzlichen Glückwunsch dem Vorsitzenden unseres Partner-KVs #Northeim, Jens #Kestner, der künftig den Landesverband #Niedersachsen in der #AfD führen wird. Mit ihm wird unsere Partei auch im Nordwesten wieder präsent und wahrnehmbar sein. 
Die Wahl Jens Kestners ist das richtige Signal zur richtigen Zeit. Wir brauchen keine programmatische Engführung, wir dürfen keine verdienten Parteifreunde den Etablierten opfern in der trügerischen Hoffnung auf Entgegenkommen. Die #AfD hält Kurs – auf gute Zusammenarbeit!
➡️ https://www.welt.de/politik/deutschland/article215625774/Niedersachsen-AfD-waehlt-Jens-Kestner-zum-neuen-Landeschef.html

Auf Facebook kommentieren

Kestner kann´s!

Wenn Merkel das mitbekommt müssen die Wahlen wieder rückgängig gemacht werden weil es ihr nicht passt. Herzlichen Glückwunsch für diesen Erfolg wird auch mal Zeit

Die Glückwünsche sind berechtigt. Allerdings solte man sich außerhalb von Niedersachsachen mit gutgemeinten Ratschlägen zurückhalten! Ich bezweifle nämlich, dass die AfD- Magdeburg weis, was gut für Niedersachsen ist!!!

Herzlichen Glückwunsch

Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch.💙💐🍀

Endlich Mal gute Nachrichten.

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch 💙💙💙💙🌹🌹🌹

🔵🔵🔵🔵 Herzlichen Glückwunsch 🌹🌹🌹🌹🌹

Herzlichen Glückwunsch 💐💙

Weiter so.....

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch 💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙

Herzlichen Glückwunsch 💙💙💙💙💙💙💙

👍🤘💙Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch

Denkt daran! In einem Jahr sind die Bundestagswahlen. Rot-rot-grün droht uns! Noch können wir das verhindern. Noch!!!!!!!Hier der link unserer Gruppe. Jeder ist in unsere Gruppe willkommen ⬇️⬇️⬇️⬇️ www.facebook.com/groups/806047103075933/?epa

12 Sep 2020, 13:42

AfD Magdeburg

AfD-Fraktion Sachsen-AnhaltDieses linke Ideologieprojekt lehnen wir aus voller Überzeugung ab. Das Wahlalter auf 14 Jahre herabsetzen, wird es mit uns nicht geben.

Hier sehen Sie die Rede des Vorsitzenden und Sprechers für Arbeit, Soziales und Integration der AfD-Fraktion, Oliver Kirchner, MdL, zum Antrag der Fraktion DIE LINKE „Entwurf eines Gesetzes zur Änderung der Verfassung des Landes Sachsen-Anhalt, des Wahlgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt und des Kommunalverfassungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt“ vom 11.09.2020 im Landtag in Magdeburg.
... Mehr lesenWeniger lesen

Auf Facebook kommentieren

Mein Vorschlag wäre, das Wahlrecht für geplante Kinder einzuführen 😁

Diese Kids sollen erstmal lernen wie schwer es ist hier zu Lande über die Runden zukommen und dafür sollten Sie ihr eigenes Geld verdienen und für ihren Unterhalt sorgen

Da fehlen einem die Worte unfassbar von den linken Kinder sollen wählen dürfen 😲 18 ist noch zu früh was für Idioten frag mich ob die in der kindheit zuoft mit der schaukeln an die wand stießen

Die suchen so Leute die nur an die Playstation denken

Mit14 wählen dürfen weil sie schon so weit politisch gebildet sind,aber bei Straftaten in dem Alter sind es doch noch Kinder die nicht wissen was sie tun?

Klar die haben auch den durchblick. Die sind so schlimm wie die Grünen. Die wollten ja das man Sex mit kinder haben darf. Dies ist bis heute nich öffentlich aufgearbeitet wurden. Ist schon merkwürdig.

14jahre???die haben mit 21.noch nicht mal richtig die windel verlassen....geschweige lebens erfahrung....höchstens auf der straße undweis man ja wo es endet....beim amt

Was soll denn das, ab 18 Jahre und nichts anderes

Dieses Linke pack muss aus den Landtagen verschwinden. Das ist unglaublich was die sich erlauben diese Faschisten.

06 Sep 2020, 18:35

AfD Magdeburg

Problemschulen mit Klassen, in denen 77 Prozent der Schüler #Migrationshintergrund haben, bringen uns nicht weiter. Die #AfD in #Stadtrat von #magdeburg befürwortet die Aufhebung der #schulbezirke. So gewinnen #eltern an #freiheit zur Wahl der optimalen Schule für ihre Kinder. #srmdSchulklassen in #Magdeburg mit 77 Prozent #Migrationshintergrund?! Besser: Schulbezirke auflösen – Eltern Wahlfreiheit ermöglichen

Zur Variantenuntersuchung zum Verfahren der Verteilung von Einschülern an kommunale #Grundschulen ab dem Schuljahr 2022/23:

„Dass das Bildungswesen in Deutschland eine staatsdirigistische, marktfreie Zone darstellt, in der Zwang und erstarrte Strukturen für Ineffizienz und das Ausbleiben von Innovation sorgen, ist kein Phänomen, das auf Magdeburg beschränkt ist. Unter diesen Verhältnissen leiden #Eltern, #Lehrer und #Schüler gleichermaßen – aussprechen will es nur keiner.

Jetzt versucht man im Wege der Variantenuntersuchung für Einschüler, Entwicklungen, denen man seit Jahr und Tag ausgeliefert ist, bestmöglich in den Griff zu bekommen und zu retten, was zu retten ist. Der Gedanke, dass es Sinn macht, Eltern ein Mehr an #Wahlfreiheit zu ermöglichen, wenn es darum geht, zu entscheiden, wo die beste Schule für ihr Kind ist, scheint auch in der Stadtverwaltung den einen oder anderen zu beschäftigen.

Daher dürfte es auch rühren, dass die Auflösung der #Schulbezirke in Magdeburg jetzt als Option ab 2022/23 diskutiert wird. Wir von der #AfD würden diese Option als die beste der drei vorgeschlagenen Varianten bevorzugen. Es gibt zu viele Problemschulen in der Stadt, einige mit bis zu 77 Prozent Schülern mit Migrationshintergrund, andererseits bleibt vielen Eltern der Weg zu einer Schule mit besonderem #Schwerpunkt versperrt, weil diese nicht in ihrem #Schulbezirk liegt. Die Beantragung eines begründeten #Schulwechsels über das #Landesschulamt ist für viele eine unüberwindbare Hürde, das kann ich aus eigener Erfahrung berichten.

Aus diesem Grund wäre es eine sinnvolle Variante, im Schul-, aber auch im Hortbereich, den Eltern die Wahl-Möglichkeit zu geben, ihr Kind auf eine Schule zu geben, wo alle Faktoren passen und ihr Kind die besten Voraussetzungen für eine gute schulische Bildung hat. Eltern sollen zumindest innerhalb des Stadtgebiets frei eine passende Schule für ihr Kind auswählen können – deshalb sind wir für die Aufhebung der Schulbezirke.

Die Vorteile, die sich durch die höhere Wahlfreiheit ergeben, wiegen eindeutig schwerer als mögliche Nachteile im Einzelfall denkbarer ungünstiger Schulweg-Konstellationen. Die #ÖPNV-Infrastruktur in Magdeburg reicht aus, um einen zeitnahen Transport zu gewährleisten. Im Extremfall würden Eltern auch in Eigenregie ihr Kind zur Schule ihrer Wahl bringen oder Fahrgemeinschaften organisieren.

Die #Clusterbildung wäre als Kompromisslösung für die AfD akzeptabel, wir favorisieren jedoch eindeutig die freie #Schulwahl durch Aufhebung der Schulbezirke.“

Quellen:
ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=233652

www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/magdeburg/video-440354_zc-85db3e9a_zs-114d12ca.html

www.facebook.com/RonnyKumpfAfD/photos/a.1827633420889071/2429350614050679/?type=3&theater

#sachsenanhalt #deutschland #heimat #tradition #demokratie #holdirdeinlandzurück #srmd #lsa #afdlsa #landtag #ltlsa #jetztafd #afdjetzterstrecht #zeitfürveränderung #picoftheday #picoftoday

Das Teilen meiner Beiträge ist erwünscht - DANKE!

#AfD-Mitglied werden: ➡️ www.afd.de/mitwirken/mitglied-werden/
... Mehr lesenWeniger lesen

Problemschulen mit Klassen, in denen 77 Prozent der Schüler #Migrationshintergrund haben, bringen uns nicht weiter. Die #AfD in #Stadtrat von #Magdeburg befürwortet die Aufhebung der #Schulbezirke. So gewinnen #Eltern an #Freiheit zur Wahl der optimalen Schule für ihre Kinder. #srmd

Auf Facebook kommentieren

So müsste es sein

Herr Kumpf, sie sind ein Rassist.

Load more